GFK/Flowtite

Flowtite GFK-Rohre werden kontinuierlich auf einem sich ständig nach vorn schiebendem Stahlkern produziert. Dieser Prozess entspricht dem aktuellen Stand der Technik in der Fertigung von GFK-Rohren.

Bei diesem Herstellungsverfahren werden Endlosfasern in Umfangsrichtung verwendet. Mit dieser speziell entwickelten Technologie wird ein sehr kompakter Verbundwerkstoff geschaffen, der die positiven Eigenschaften der drei Rohstoffe (Harz, Glasfasern und Quarzsand) in sich vereint. Geschnittene- und Endlosglasfasern sorgen im Verbund für hohe Ringsteifigkeiten und erzielen hohe axiale Festigkeiten. Zur Erhöhung der Steifigkeit wird die Wandstärke durch eine Quarzsandverstärkung im Kern erhöht. Mit dem doppelten Flowtite Beschickungssystem für Harze ist es möglich, speziell resistente Harzschichten für korrosionsgefährdete Anwendungen einzubringen. Für die Strukturschichten und die äußeren Bereiche werden dagegen herkömmliche Harze verwendet.

Andere Werkstoffe, wie beispielsweise Glas- oder Polyestervlies können mit dem Wickelverfahren eingearbeitet werden, um die Abriebfestigkeit, die chemische Beständigkeit oder die Oberflächenbeschaffenheit der Rohre zu verbessern. Um ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau zu gewährleisten, kontrollieren wir kontinuierlich den gesamten Produktionsprozess.

Weitere Informationen zu den Flowtite Produkten finden Sie hier.